Das Johann-Michael-Fischer Gymnasium ist, dank des hervorragenden Angebotes im MINT-Bereich, Anwärter auf den Status "MINT-EC-Schule". MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

Unser MINT-Angebot reicht dabei von geteilten Profilstunden in Physik und Chemie, vielfältigen Wahlkursen wie Imkern, Robotik oder der Schülerfirma Pentagon, bis zu einem schulinternen Wettbewerbskonzept, das durch die die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler in naturwissenschaftlichen Arbeitsmethoden gezielt aufbaut und weiterentwickelt.

Es stehen zahlreiche Kooperationspartner aus regionalen Unternehmen und Vereinen, sowie Universitäten und Hochschulen zur Verfügung, die den MINT-Bereich auch über den Unterricht hinaus abdecken.

Im Rahmen der Hochbegabtenförderung mit MINT-Schwerpunkt besteht eine schulübergreifende Zusammenarbeit mit dem Ortenburg-Gymnasium in Oberviechtach.

Schüler und Lehrer der Schulen im MINT-EC-Netzwerk können überdies das gesamte Angebot des nationalen Excellenz-Neztwerkes nutzen. Unter anderem können hochwertige Camps und Workshops besucht werden,. 

Naturwissenschaftliche Vortragsreihen für die Öffentlichkeit runden das MINT-Profil ab.

Zusätzlich zum Abiturzeugnis kann das JMF Gymnasium ein MINT-EC-Zertifikat verleihen. Damit werden Leistungen der Abiturienten ausgezeichnet, die im Verlauf der gesamten Schullaufbahn am Gymnasium im MINT-Bereich erbracht wurden. Die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) hat das Zertifikat als bundesweit gültiges Instrument für die MINT-EC-Schulen anerkannt. Weitere Informationen zum MINT-EC-Zertifikat finden Sie auf der Homepage des MINT-EC und für die Schüler des JMF speziell hier.

Die Lebenskompetenzen unserer Schüler zu stärken ist uns ein zentrales Anliegen, das unsere Schüler über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg begleitet und sie in unterschiedlichen Jahrgangsstufen ihrem Alter gerecht zur Reflexion anregt. Die Aktivitäten im MINT-Bereich haben dabei vor allem zum Ziel, Vorurteile oder Berührungsängste abzubauen, Neugierde auf naturwissenschaftliche Fragestellungen zu wecken, die naturwissenschaftlichen Kompetenzen und Interessen der Schüler zu fördern und den Heranwachsenden durch Vermittlung naturwissenschaftlicher Grundkenntnisse geeignete Orientierungshilfen in einer hochtechnisierten Welt mit auf den Weg zu geben. Die Bildungsziele der einzelnen MINT-Fächer sind in den jeweiligen Fachrubriken näher ausgeführt.