Fachschaft Englisch

Überblick:

Ein selbst geschriebenes Mutmachbuch für ukrainische Willkommensklasse

Am Dienstag übergaben die Schüler*innen der Klasse 8d des JMF-Gymnasiums Burglengenfeld ihr selbstgeschriebenes Buch „HOW to be GREAT - The 8d Book of Role Models“ an die ukrainischen Jugendlichen der örtlichen Realschule. Von Mai bis Juli diesen Jahres hat die Klasse des Gymnasiums zusammen mit der Englischlehrkraft Anja Enzersberger-Wendling ein eigenes Buch über ihre persönlichen Vorbilder in englischer Sprache verfasst, Zeichnungen angefertigt und alles aufwendig in Schreibkonferenzen selbst überarbeitet. Ein Auszug aus dem Vorwort, das in englischer, deutscher, russischer und ukrainischer Sprache geschrieben wurde, zeigt, wie wichtig den Jugendlichen diese Geste bürgerschaftlichen Engagements ist:

„Liebe Willkommensklasse, eure Geschichte bewegt uns sehr und wir möchten euch in diesen schwierigen Zeiten eine Freude bereiten. Deswegen haben wir für euch ein Buch über unsere Vorbilder geschrieben. Diese Menschen haben schwierige Zeiten durchlebt und Großes erreicht. Unsere Texte sind teilweise biographisch und teilweise erfunden. Sie orientieren sich aber immer am Leben der jeweiligen Personen. Wir hoffen, die Geschichten gefallen euch.“

Die Texte über Volodymyr Zelenskyy, Albert Einstein, Adele, Taylor Swift, Michelle Obama, Montana Black und Elias Nerlich sind beispielsweise Tagebucheinträge, Kurzgeschichten und Dialoge. Außerdem wurden ermutigende Aussagen der Vorbilder zitiert.

Das Buch wurde von der Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements mit einer Summe von 250€ für die Druckkosten gefördert, da es sich hierbei um ein wichtiges „Lernen durch Engagement“-Projekt handelt. Zur feierlichen Übergabe in der Realschule trafen sich die Willkommensklasse mit ihren ukrainischen Lehrkräften Alla und Mykola Pavlenko, die Klasse 8d des Gymnasiums mit ihrer Englischlehrerin, der Schulleiter der Realschule Christian Zingler, die ZwRSKin Stefanie Meindl sowie der Mitarbeiter der Schulleitung des Gymnasiums Marco Garcia. Alle Beteiligten freuten sich sehr über diese wichtige Kooperation.


links: Christian Zingler, Mykola Pavlenko, Marco Garcia, Stefanie Meindl
Mitte: Jugendliche der ukrainischen Willkommensklasse, Klasse 8d des JMF-Gymnasiums mit Lehrkraft Anja Enzersberger-Wendling
rechts: Alla Pavlenko

A. Enzersberger-Wendling [Schuljahr 2021/22]

Speed Dating: Mach MINT!

Ohne Zweifel ist Englisch die Sprache der Wissenschaft. Hochschulen richten komplette Studiengänge auf Englisch ein, Forschungsergebnisse werden auf weitgehend auf Englisch publiziert. Wie gut die Fremdsprache Englisch und MINT zusammenpassen, durften 18 Schülerinnen und Schüler des Profilkurses „English Conversation“ der Q11 in den MINT Labs Regensburg erleben. Im Rahmen eines naturwissenschaftlichen Speed Datings durften sie Promotionsstudierende der Universität Regensburg zu ihren jeweiligen Studienfächern, ihren wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkten, zum Alltag an der Universität, zu möglichen Berufsaussichten im MINT Bereich und natürlich zum Studentenleben befragen. Selbstverständlich auf Englisch!

Neben den interessanten Inhalten war es für die Schülerinnen und Schüler eine tolle Erfahrung ihre fremdsprachlichen Kompetenzen unter Beweis zu stellen. Ein Highlight der Veranstaltung war die Tatsache, dass mit Franziska Pielmeier (Abitur 2013) eine ehemalige Schülerin unseres Gymnasiums unter den Speed Dating Partnern war, die den Schülerinnen und Schülern offen Rede und Antwort stand. Vielen Dank!

S. Binder [Schuljahr 2021/22]

BIG CHALLENGE 2022

May 4 2022, 4:30 PM, Burglengenfeld area: The CHALLENGE is on!

Mai ist BIG CHALLENGE Zeit an unserer Schule! Auch wenn der Wettbewerb wie im letzten Jahr online von zu Hause aus durchgeführt wurde, war es wieder für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer 5. und 6. Klassen ein großer Spaß und ein voller Erfolg!

Der Englischwettbewerb „The Big Challenge“ findet jährlich statt und bietet Schülerinnen und Schülern, die Englisch lernen, die Möglichkeit, ihre Fremdsprachenkenntnisse auf spielerische Art und Weise auf die Probe zu stellen. Jedes Jahr stellen sich mehr als 650.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Europa der Big Challenge. Unsere Schule ging in diesem Jahr mit insgesamt 164 Schülerinnen und Schülern aus allen 5. und 6. Klassen an den Start.

Nach der Auswertung der Leistungen wurde es spannend: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfuhren in klasseninternen Siegerehrungen ihre Platzierungen und natürlich wurden auch die Preise überreicht. Neben einer persönlichen Urkunde gab es für die Klassenbesten das renommierte „First Class Honours Diploma“ und je nach Platzierung zusätzlich noch Kalender, Booklets, Tassen, Spiele, die begehrten Pop Its und vieles mehr.

Leni Haug aus der Klasse 5b ist nicht nur Klassen-, sondern auch Jahrgangs- und sogar Schulsiegerin! Congratulations, Leni! Mit ihr freut sich ihre Klasse und natürlich ihre Englischlehrerin, Frau Feichtinger.

Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Keep up the good work!

Die Fachschaft Englisch freut sich uns über das rege Interesse und hofft auf weitere erfolgreiche Teilnahmen in den nächsten Jahren!

S. Binder für die Fachschaft Englisch [Schuljahr 2021/22]

Buchpräsentation der englischen Bibliothek „Sir Read-a-Lot“

Am Freitag, den 13.05.2022 stellten sieben Mitglieder der Englisch-Begabtenförderung allen Unterstufenklassen den neuen englischsprachigen Bereich der Schulbibliothek vor. Dabei gingen die Teilnehmer der Enrichment Unterstufengruppe von Klasse zu Klasse und präsentierten den Gleichaltrigen in englischer Sprache ein Buch aus der Bibliothek, welches sie bereits gelesen haben. So sollten auch die anderen motiviert werden, sich englische Bücher aus der Bibliothek auszuleihen und das Interesse am Lesen in der Fremdsprache geweckt werden. Die Buchvorstellungen wurden unterstützt durch liebevoll gestaltete Plakate und anschauliche Erzählungen auf hohem sprachlichem Niveau. Die Klassen wurden außerdem informiert, wie die Ausleihe funktioniert und welche englischen Bücher sie sich ausleihen können. Der Bereich „Sir Read-a-Lot“ arbeitet dabei mit einem Farbcode, welcher alle Bücher nach Schwierigkeitsgrad einteilt, sodass Schülerinnen und Schüler sofort wissen, ob das gewählte Buch für sie geeignet ist. Die Aktion fand großen Anklang und viele Schülerinnen und Schüler berichteten, dass sie sich nun baldmöglichst englische Bücher aus der englischen Büchersammlung „Sir Read-a-Lot“ ausleihen wollen.


C. Launspach [Schuljahr 2021/22]

Very British und ein bisschen bayerisch: Unser Fremdsprachenassistent William Cauthery

Seit Mitte September 2021 ist William Cauthery aus London als Fremdsprachenassistent an unserer Schule tätig und bereichert unsere Englischstunden. Noch bis Ende Mai 2022 begleitet er die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Englisch, um als Botschafter seines Heimatlandes und als Muttersprachler mit den Schülerinnen und Schülern von der fünften bis zur zwölften Klasse zu arbeiten. Auch das schulinterne Enrichment Program der Fachschaft Englisch für besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler unterstützt er tatkräftig. Egal ob 1. Lernjahr oder Abiturient: Unsere Schülerinnen und Schüler profitieren enorm von Williams Aktivitäten. Wenn er mit den Fünftklässlern Rollenspiele und einfache Sprachübungen in kleinen Gruppen macht, sind sie begeistert dabei. Bei den Schülerinnen und Schülern der Mittel- und der Oberstufe steht oft das inter- und transkulturelle Lernen im Mittelpunkt. William berichtet kompetent über sein Heimatland Großbritannien und so entstehen oft interessante Diskussionen, besonders über aktuelle politische und gesellschaftliche Themen.
Mittlerweile ist Kallmünz, wo er wohnt, seine zweite Heimat geworden und er genießt das Landleben und die bayerische Lebensart.
Auch für die Presse ist William ein interessanter Gesprächspartner, wie der folgende Artikel, der in der Landshuter Zeitung erschien, zeigt.

S. Binder [Schuljahr 2021/22]

Sir Read-a-Lot zieht ans JMFG Burglengenfeld

Es war einmal an einem kalten Dienstagmorgen vor nicht allzu langer Zeit in einem bekannten Burglengenfelder Gymnasium. Draußen fegte ein kalter Wind und durch die geöffneten Fenster purzelten einzelne Schneeflocken, da das Land immer noch von einem tückischen Virus im Griff gehalten wurde und Lüften eine wichtige Verteidigungsstrategie darstellte. Die Schüler*innen der Klasse 6E warteten auf den Beginn Ihrer Englischstunde, als plötzlich ein Ritter erst das Schulhaus und dann das Klassenzimmer betrat, um sie in seine magische Welt zu ziehen – die Welt der Bücher. Sir Read-a-Lot ist der Name des schlauen Ritters, dessen Bibliothek seit kurzem in der Schülerbücherei des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums zu finden ist. Mit seinen vielen englischen Büchern und Hörbüchern, die durch großzügige Elternspenden finanziert werden konnten (Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle!), sollen die Schüler*innen aller Jahrgangsstufen in Zukunft regelmäßig zum Lesen von englischen Büchern angeregt werden.

Free Voluntary Reading heißt das Konzept, dass ganz nebenbei zu besseren Englischkenntnissen führt: Die Schüler*innen sollen dabei frei aus einem möglichst breiten Angebot an Lesestoff wählen können und werden so dazu angeregt zu lesen. Des Weiteren steht es ihnen frei, den Klassenkamerad*innen darüber zu berichten, was sie gelesen haben. Kreative Angebote zur Beschäftigung mit den Büchern sollen die Schüler*innen jedoch dabei unterstützen, wenn sie möchten. Eine detaillierte Überprüfung des Gelesenen soll dabei nicht erfolgen – es geht darum Spaß am Lesen zu entwickeln und so auch die Fremdsprache authentischer zu erleben.


Schüler*innen der Klasse 6e hören William Cauthery, dem Fremdsprachenassistenten am JMFG, gebannt zu und stöbern in Sir Read-a-Lots Bücherregal. [Fotos: M. Schmid]

Spaß am (Vor-)Lesen konnte auch William Cauthery, Fremdsprachenassistent am JMFG, den Schüler*innen der Klasse 6E vermitteln, als er sie mit einer Vorlesestunde aus Harry Potter and the Philosopher’s Stone in seinen Bann ziehen konnte. Nicht verwunderlich stöberten die Kinder im Anschluss freudig durch Sir Read-a-Lots Bücherregal und haben sich mit Lesestoff für die Weihnachtsferien ausgestattet! Viel Spaß dabei wünschen Michael Schmid und die Fachschaft Englisch!

Und falls Sie sich wundern, woher Sir Read-a-Lots wunderbare Illustrationen stammen: Chris Wharton, ein britischer Künstler, hat sie kostenlos für uns entworfen! Sir Read-a-Lot verneigt sich vor seiner Hilfsbereitschaft für eine gute Sache!

Und wenn Sie nun das Gefühl haben, Sie würden uns auch gerne noch bei unserem Projekt unterstützen finden Sie hier nochmals unseren Elternbrief zur Spendensammlung.

M. Schmid [Schuljahr 2021/22]

„Students for President“ – Teilnahme des Kurses 2e3 am Projekt der F.A.Z.

Im Englischunterricht kam die Q12 dieses Schuljahr an einem Thema nicht vorbei: Der Wahlkampf in den USA war ein Ereignis, das ohne Frage diskutiert werden sollte. Um den Schüler*innen die aktive und intensive Auseinandersetzung mit dem Thema zu ermöglichen, nahm der Kurs 2e3 von Frau Müller an dem Projekt „Students for President“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, unterstützt von Google, teil.

Der Wettbewerb verfolgte das Ziel, das politische Bewusstsein von Schülerinnen und Schülern zu schärfen und sie gegen Fake News zu wappnen. Dazu beleuchteten wir den US-Wahlkampf sowie die genannten Themen im Unterricht und führten umfassende eigene Recherchen durch. Ausgestattet mit diesen neuen Einblicken entwarfen die Schüler/innen als Projektbeitrag ihre ideale Version einer präsidialen Amtsantrittsrede für die USA. Sie verfassten eine eigene oder aus der Perspektive des siegreichen Kandidaten eine fiktive, aber realistische Rede in englischer Sprache.

Die Jury informierte uns darüber, dass einer unserer Beiträge überzeugt habe und in die engere Auswahl des Bewertungsverfahrens gekommen sei. Leider reichte es dann unter den rund 500 Mitbewerbern nicht für den Sieg. Dennoch möchten wir Sie und euch präsentieren, wie wir uns eine gelungene Amtsantrittsrede vorstellen würden. Viel Spaß bei der Lektüre wünschen Verena Müller und der Kurs 2e3.

Antrittsrede Nr. 1 Antrittsrede Nr. 2
Hier auch als Video verfügbar.
Antrittsrede Nr. 3 Antrittsrede Nr. 4

V. Müller [Schuljahr 2020/21]

Das Leseabenteuer des Jahres

Schüler nehmen erfolgreich an internationalem Lesewettbewerb teil

Die Klassen 6c, 7a, 7c und 8b des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld haben von Oktober bis Dezember 2019 im Fach Englisch ihre Lesekompetenz erfolgreich unter Beweis gestellt und an der Helbling International Reading Competition teilgenommen. Dies ist ein Lesewettbewerb, der in vielen Ländern auf der ganzen Welt zur gleichen Zeit stattfindet. Bei der wöchentlichen Online-Lektüre einer spannenden Geschichte wurde regelmäßig ein neuer Leseabschnitt mit unterschiedlichen interaktiven Aufträgen dazu freigeschaltet. Unter anderem konnten die Schüler z.B. über den weiteren Verlauf der Geschichten abstimmen und so mitentscheiden, was in der nächsten Episode geschehen sollte. Riesig war die Freude, als die Englischlehrkräfte erfuhren, dass gleich zwei ihrer Schülerinnen unter den Gewinnern waren. Emma Zlamal, 7c (5. Preis) und Viola Heigl, 8b (10. Preis) durften sich über je ein Bundle aus drei ausgewählten Helbling Readers freuen.

M. Schaller [Schuljahr 2019/20]

Allgemeine Informationen zum Fach

Englisch ist für alle Schülerinnen und Schüler des Johann-Michael-Fischer Gymnasiums die erste Fremdsprache. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler im Bereich der kommunikativen Fertigkeiten bis zum Abitur auf die Stufe B2+ gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen heranzuführen, im Bereich des Leseverstehens sogar auf die Stufe C1.

Um der gestiegenen Bedeutung der gesprochenen Sprache Rechnung zu tragen, findet in den Jahrgangsstufen 6 und 9 je eine der Schulaufgaben, sowie in Ausbildungsabschnitt 11/2 der Qualifizierungsstufe eine Klausur in Form einer mündlichen Prüfung statt.

Lehrkräfte

Im Schuljahr 2021/2022 unterrichten 24 Kolleginnen und Kollegen das Fach Englisch. Die Fachschaftsleitung haben OStRin Sandra Binder und OStRin Stefanie Luff inne. In diesem Schuljahr werden wir von unserem Fremdsprachenassistenten William Cauthery aus London unterstützt.

Lehrwerke 5.-12. Klasse

  • Green Line (Bayern), Klett (G9)
  • Green Line New (Bayern), Klett (G8)
  • Green Line Oberstufe (Bayern), Klett (G8)

Zahl der großen schriftliche Leistungsnachweise

5.-7. Klasse:4
8.-10. Klasse:3
Q11/Q12:je eine Klausur pro Halbjahr, davon eine als mündliche Prüfung


Jahrgangsstufentests finden in der 7. und 10. Jahrgangsstufe statt.

Englisch in der Oberstufe

Englisch ist unter den Fremdsprachen mit großem Abstand das am häufigsten gewählte Abiturfach. Neben dem regulären Fachunterricht bietet die Fachschaft Englisch jährlich mindestens je ein P- und W-Seminar an. Die Facharbeit im W-Seminar wird dabei in der Fremdsprache geschrieben.

Das Englisch-Abitur

1. Die schriftliche Abiturprüfung

Die schriftliche Abiturprüfung in Bayern besteht aus einer zentral gestellten schriftlichen Prüfung, die die Prüfungsteile Hörverstehen, eine Textaufgabe (freie Wahl zwischen Sachtext und literarischem Text) und eine Aufgabe zur Sprachmittlung umfasst.

2. Die mündliche Abiturprüfung (Kolloquium)

Die Schülerinnen und Schüler können sich für ein Schwerpunktthema entscheiden, indem sie die Lerninhalte der Kurshalbjahre 11/1 oder 11/2 ausschließen und einen der verbliebenen Ausbildungsabschnitte zu ihrem Prüfungsschwerpunkt erklären. Zu allen vier Ausbildungsabschnitten werden vom Kursleiter Themenbereiche festgelegt (mindestens drei pro Halbjahr), die Gegenstand des Kolloquiums sind.

Spätestens 4 Wochen (vgl. GSO § 81 Abs. 2 Satz 4) vor dem Prüfungstermin entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler für einen der angebotenen Themenbereiche. Das Kolloquium gliedert sich in zwei Prüfungsteile von je etwa 15 Minuten Dauer: Zunächst ein Kurzreferat in der Fremdsprache zu dem gestellten Thema (ca. 10 Minuten) sowie ein Gespräch über das Kurzreferat (in der Fremdsprache) und zu Problemstellungen aus den beiden weiteren Ausbildungsabschnitten in der Fremdsprache.

Aktivitäten

  • Differenzierung der Schülerinnen und Schüler aus der bilingualen Grundschule im Fach Englisch in der 5. Jahrgangsstufe
  • Teilnahme an The Big Challenge für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe
  • Enrichment Program: Förderprogramm für besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler
  • Sir Read-a-Lot: Leseförderungsprogramm der Fachschaft Englisch
  • Aufführung des „White Horse Theatre“ in englischer Sprache für die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe
  • Theaterfahrt an die Universität Regensburg zu einer englischsprachigen Aufführung der RUPS, too
  • Teilnahme von Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsstufe am Cambridge Certificate of Advanced English

Die erfolgreichen Teilnehmer*innen am CAE 2019 mit Fachbetreuerin OStRin S. Binder und Schulleiterin OStDin B. Panzer.

Links

Tipps für Fünftklasseltern

Vokabellernen

  • Die Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet ein Vokabelheft zu führen. Das Übertragen der neuen Wörter und Phrasen stellt den 1. Schritt des Vokabellernens dar.
  • Die Vokabeln sollten in kleinen Portionen gelernt werden, d.h. maximal sieben Vokabeln auf einmal. Erst wenn diese sieben Vokabeln beherrscht werden, sollten die nächsten gelernt werden.
  • Fragen Sie ihr Kind die Vokabeln in beide Richtungen (Deutsch - Englisch, Englisch - Deutsch) und möglichst nicht in derselben Reihenfolge wie im Buch ab.
  • Lassen Sie die englischen Vokabeln am besten aufschreiben, damit Sie sehen, ob Ihr Kind die Wörter auch richtig schreiben kann. Jene Vokabeln, die falsch geschrieben oder nicht gewusst wurden, am nächsten Tag erneut abfragen / schreiben lassen.
  • Fragen Sie nicht nur aktuelle Vokabeln, sondern auch regelmäßig weiter zurückliegende Vokabeln ab. Markieren Sie die vergessenen Vokabeln im Vokabelheft am besten mit einem kleinen Bleistiftzeichen und fragen Sie sie beim nächsten Mal gleich wieder ab.
  • Ermuntern Sie Ihr Kind zur Kreativität. Farben, Symbole und kleine Zeichnungen erleichtern das Lernen und Wiederholen.
  • Lassen Sie sich von Ihrem Kind die Lektionstexte laut vorlesen oder vorspielen.
  • Ihr Kind kann die Vokabeln auch mit Hilfe eines Karteikartensystems lernen.
  • Kinder, die gerne am Computer üben, können auch mit dem Programms phase-6 lernen. Mit Hilfe von phase-6 können die Vokabeln am Computer nach dem Karteikartenprinzip gelernt und wiederholt werden. Das Programm sowie die Vokabeln können direkt unter https://www.phase-6.de/ (Verlag: Ernst Klett; Lehrwerk: Green Line NEW Bayern) heruntergeladen werden.

Aussprache- und Hörverstehenstraining

Falls Sie die CD zum Lehrwerk besitzen, kann Ihr Kind ebenfalls die Geschichten, Ausspracheübungen sowie die Lieder im Buch zu Hause anhören und die Texte ggf. beim Anhören gleichzeitig laut mitlesen oder nachsprechen.

Kontrolle

  • Überprüfen Sie zu Beginn des 5. Schuljahres, ob Ihr Kind alle Hausaufgaben verstanden und erledigt und alle Materialien (Hefte, Workbook, Buch, Vokabelheft etc.) für den nächsten Tag in die Schultasche eingepackt hat. Lassen Sie sich von Ihrem Kind das Hausaufgabenheft und die erledigten Hausaufgaben zeigen und kurz erklären. Nur durch regelmäßiges Üben gewinnt man Sicherheit im Umgang mit einer Sprache und beugt dem schnellen Vergessen vor.
  • Überprüfen Sie beim Abfragen, ob die Vokabeln korrekt ins Vokabelheft oder auf Karteikarten geschrieben wurden, damit sich Ihr Kind keine falsche Schreibung einprägt.
  • Überprüfen Sie die schriftlichen Hausaufgaben bitte nicht auf ihre Richtigkeit, bevor sie im Unterricht verbessert wurden. Ihr Kind könnte sonst annehmen, bereits alles zu können, wenn es keine Fehler in den Übungen hat.

Schulaufgaben

  • In der 5. Jahrgangsstufe werden vier Schulaufgaben geschrieben, die rechtzeitig mit einer genauen Angabe des Stoffes und der Teile angekündigt werden.
  • Ihr Kind sollte den Wortschatz lückenlos beherrschen und alle Vokabeln richtig schreiben können.
  • Ebenso muss die Grammatik beherrscht werden. Zum Üben vor der Schulaufgabe können noch einmal die Übungen im Buch, im Workbook und ggf. auf den ausgeteilten Arbeitsblättern gemacht werden.
  • Ab der zweiten Schulaufgabe muss nicht nur der neue Stoff, sondern auch der vorhergehende Stoff beherrscht werden, weshalb alter Stoff regelmäßig wiederholt werden sollte.
  • Die beste Vorbereitung auf eine Schulaufgabe ist aktives und nachhaltiges Arbeiten während des ganzen Schuljahres. Die Kinder sollten zudem lernen, sich ihre Hausaufgaben und den Lernstoff der Schulaufgaben einzuteilen und rechtzeitig mit der Vorbereitung einer Schulaufgabe zu beginnen.

Zusatzmaterialien

Die nachfolgend genannten Materialien finden Sie alle im Internet unter dieser Adresse: https://www.klett.de/

Die Fachschaft empfiehlt die Anschaffung

  • der Begleit-CD zum Schülerbuch,
  • des handlichen Vokabellernheftes
  • des Schulaufgabentrainers zum Lehrbuch
  • sowie ggf. des Vokabelprogramms phase-6.